Sankt Vincenzstift, Rüdesheim am Rhein

Denkmalschutz und Barrierefreiheit müssen sich nicht ausschließen

Kooperationspartner der Modellregion Inklusion erarbeiten Impulspapier für Stiftung Kloster Eberbach

Aulhausen, den 19. Januar 2018.- Die Kooperationspartner der Modellregion Inklusion haben ein Impulspapier mit Anregungen erarbeitet, wie Kloster Eberbach möglichst barrierearm – und dadurch für alle zugänglich werden kann.

Gemeinsam mit der Fachstelle Inklusion F.INK - eine Kooperation zwischen Sankt Vincenzstift und Rheingau-Taunus-Kreis - hatten 14 Schülerinnen des Gymnasiums Eltville im Sommer das Klostergelände erkundet.

Ihre Aufgabe: Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten, um ein möglichst barrierearmes Kulturgut zu schaffen. Die Ergebnisse des Projektes wurden jetzt der Stiftung Kloster Eberbach übergeben.

 Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des Rheingau-Taunus-Kreises.

Ansprechpartner