Sankt Vincenzstift, Rüdesheim am Rhein

Mit ins Leben gehen

Der Zukunftsprozess "Mit ins Leben gehen"

„Mit ins Leben gehen“ – Bezug nehmend auf eine Zitat des Gründers Matthäus Müller befindet sich das Sankt Vincenzstift seit 2006 in einem umfangreichen Zukunftsprozess der Modernisierung. Dies betrifft die räumlichen Angebote sowie die pädagogischen Konzepte der Begleitung. Entsprechend der UN-Konvention für Menschen mit Beeinträchtigung und aktuellen politischen Entwicklungen befindet sich das Haus seit über zehn Jahren auf dem Weg der Regionalisierung und Dezentralisierung. Dies bedeutet: Weg von der großen, zentralen Komplexeinrichtung abseits des gesellschaftlichen Lebens hin zu kleineren Wohnangeboten „mitten im Leben“.

 

So sind bislang mehrere Kinderhäuser und Wohnhäuser für Erwachsene im Rheingau und im Rhein-Main-Gebiet entstanden. Damit die Menschen mitten im Leben leben. Und näher bei ihren Familien.

 

Ergänzend wird die bisherige Zentraleinrichtung in Aulhausen modernisiert, erweitert, umstrukturiert. Heute macht der zu einem Vincenzpark gewordene ursprüngliche Standort  zahlreiche neue Wohnangebote, etwa drei neue kleine Kinderhäuser sowie Neubauten für die Gestaltung des Tages. Weitere Wohngebäude für Kinder und Erwachsene sowie Senionren mit einer geistigen Beeinträchtigung sind in Planung oder in Bau.

 

Zum neuen Vincenzpark gehört auch die verstärkte Öffnung nach außen: Zahlreiche Veranstaltungen, wie das Kinderfest des Rheingau Musik Festivals, der Vincenztriathlon oder Aufführungen externer Theatergruppen und Chöre, laden die Bevölkerung auf das Gelände des Sankt Vincenzstiftes ein. So entsteht ein neues Miteinander – an allen Standorten, an denen das Sankt Vincenzstift präsent ist.